Kanalbaulaser



Kanalbaulaser

Kanalbaulaser werden – wie der Name bereits sagt – in erster Linie im Kanalbau eingesetzt. Es handelt sich um hochwertige Geräte, die auch mit den schwierigsten Anforderungen fertig werden. Mit Kanalbaulasern lassen sich innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit komplette Rohranlagen vermessen und exakt ausrichten. Die Geräte nivellieren sich automatisch selbst und verfügen über einen frei einstellbaren Neigungswinkel. Dieser ist besonders bei Abwasserrohren von Vorteil, da diese immer über eine gewisse Neigung besitzen müssen, damit der Wasser problemlos abfließen kann. Kanalbaulaser passen immer genau in bestimmte Rohrgrößen. Am Ende des Rohres wird eine Zieltafel aufgestellt, die der Kanalbaulaser anpeilt.

Kanalbaulaser gehören zu den teuersten Vermessungsgeräten, unter 2.000€ sind sie kaum zu bekommen. Allerdings ist die Zeitersparnis durch einen Kanalbaulaser enorm. Mit keinem anderen Gerät lassen sich die notwendigen Messungen in so einer kurzen Zeit vornehmen. Durch die weitgehend automatisierte Funktion sind am Gerät selbst so gut wie keine Einstellungen notwendig. Die Bedienung erfolgt komfortabel über eine Fernbedienung, mit der das Gerät selbst aus mehr als 100 m Entfernung bedient werden kann (abhängig von Hersteller und Modell). Kanalbaulaser sind immer wasser- und staubdicht und können damit auch in bereits genutzten Rohren eingesetzt werden. Hochwertige Modelle verfügen über eine Stickstofffüllung, die einen Wassereinbruch in das Gerät komplett ausschließt. Dazu sind Kanalbaulaser im Vergleich zu anderen Vermessungsgeräten viel unempfindlicher, auch größere Erschütterungen beeinträchtigen die Funktion in keiner Weise. Für Unternehmen, die vornehmlich im Tiefbau tätig sind, gehören Kanalbaulaser zu den wichtigsten Hilfsmitteln für eine effiziente Arbeitsweise.