Nivelliergeräte


zeige 1 bis 20 von 21 Artikeln


zeige 1 bis 20 von 21 Artikeln

Nivelliergeräte

Nivelliergeräte werden vor allem verwendet, um Höhenunterschiede zu messen und Höhenhorizonte darzustellen. Jedes Nivelliergerät verfügt über ein Zielfernrohr, dessen Achse genau lotrecht ausgerichtet ist. Das bedeutet, sie steht in einem exakten 90°-Winkel zur Erdoberfläche. Sobald das Zielfernrohr komplett ausgerichtet ist, kann es um die Stehachse gedreht werden. Alle Punkte, die sich auf dieser Achse befinden, liegen auf einer Ebene. Nivelliergeräte werden immer dort verwendet, wo die Genauigkeit von Wasserwaagen nicht mehr ausreicht bzw. wo eine Anwendung von Wasserwaagen nicht sinnvoll erscheint. Das ist immer dann der Fall, wenn größere Strecken vermessen werden sollen.

Nivelliergeräte werden in unterschiedliche Klassen eingeteilt, die sich nach der Genauigkeit der Geräte richten, Bau-Nivelliergeräte besitzen eine Genauigkeit von 1 - 5 mm , Geräte für die technische Nivellierung liegen bei 0,5 – 1 mm . Nivelliergeräte, die spezielle Anforderungen erfüllen müssen (z. B. bei Landesvermessungen), können Werte von unter 0,1 mm erreichen. Dies wird dann allerdings auch durch zusätzliche theoretische Umrechnungen erreicht.

Nivelliergeräte unterscheidet man zusätzlich nach Bauart. Es gibt Geräte norddeutscher und Geräte süddeutscher Bauart. Die Geräte norddeutscher Bauart besitzen eine starre Verbindung zwischen Fernrohrträger und Fernrohr. Sind diese Geräte einmal richtig eingestellt, können mit ihnen von einem Punkt aus viele verschiedene Geländepunkte abgelesen werden, die sich innerhalb einer Ebene befinden. Nivelliergeräte mit süddeutscher Bauart besitzen keine feste Verbindung zwischen Fernrohr und Fernrohrträger, hier lässt sich das Gerät mit einer Stellschraube nachjustieren und leicht ankippen. Inzwischen justieren sich die meisten Geräte vollautomatisch, es ist nur eine gewisse Grundjustierung mit einer Libelle vorzunehmen.